Startseite

liebemoitzfelder

anlage_von_obenes ist jetzt 55 Jahre her, dass in unserem Stadtteil der Turn- und Sportverein Moitzfeld 1961 e.V. gegründet wurde. Neben einer Turnhalle und später den Tennisplätzen wurde in den darauffolgenden Jahren auch der Fußballplatz von der Stadt errichtet. Direkt an der Hardt ist es heute eine der am schönsten gelegenen Sportstätten im gesamten Kreisgebiet.

Leider ist unser Tennenplatz aber in die Jahre gekommen. Dies bemerken nicht nur die Besucher der vielen Jugend- und Seniorenspiele, sondern in erster Linie auch die fußballbegeisterten Kinder und Spieler unserer 1. Mannschaft. In der abgelaufenen Saison 2015/16 hatte der TuS Moitzfeld insgesamt 7 Jungen-, 1 Mädchen und eine Seniorenmannschaften zum offiziellen Spielbetrieb gemeldet. Weiterhin gibt es eine aktive Alt-Herren-Mannschaft. Wenn wir uns in der Schule und den Kindergärten in unserem Ort umschauen, wird sich die Zahl der sportbegeisterten Kinder in den nächsten Jahren weiter steigern. Mit zunehmender Mobilität drohen unsere Spieler aber zu Vereinen mit modernen Kunstrasenplätzen auszuweichen.

fahneDieser Wettbewerbsverzerrung wollen wir entgegenwirken, uns der Verantwortung stellen und den sozialen Mehrwert unseres Sportvereins vor Ort erhalten!

Wir von der Abteilung Fußball des TuS Moitzfeld 1961 e.V. verstehen uns als sozial verantwortlicher Verein, der den Breitensport fördert. Damit dies so bleibt, ist dringend eine Modernisierung des neben der historischen Erdenburg gelegenen Sportplatzes notwendig. In Zeiten der Haushaltskonsolidierung sind nach Rücksprache mit der Stadt aber keine großen städtischen Investitionen zu erwarten. Dennoch hat die Stadt Bergisch Gladbach in den letzten Monaten Möglichkeiten aufgezeigt, die bisher eingesetzten Mittel zur Aufrechterhaltung des alten Tennenplatzes künftig als Pauschale auch für eine modernisierte Sportstätte bereit zu stellen. Die Modernisierung müsste demnach vom Verein selber getragen werden.

Die Mitgliedjubelerversammlung hat im Jahr 2015 beschlossen, dass sich die Abteilung Fußball unterstützt durch ein Team von Freiwilligen um den Umbau zu einem modernen Kunstrasenplatz kümmern soll. Der Verein kann dieses Projekt aber nicht aus eigenen Mitteln bestreiten, da die nachhaltige Wirtschaftlichkeit oberstes Gebot unseres Vereins bleiben wird.

Mit der Hilfe unserer seit jeher engagierten Mitbewohner im Ortsteil ist diese Idee aber umsetzbar. So haben bereits verschiedene Firmen ihre Unterstützung zugesagt, aber auch die um Brauchtumspflege und Veranstaltungen bemühte Dorfgemeinschaft unterstützt unser Projekt.

Wir rufen Sie, liebe Moitzfelder, hiermit dazu auf, unser Projekt

sign

 

nach Ihren Möglichkeiten zu unterstützen. Vielen Dank!